Heilpflanzen für Pferde - Der Weißdorn


  

 

Die Heilkraft

Nur wenige natürliche Heilpflanzen sind in der Medizin, besonders in der Herztherapie, so unumstritten wie der Weißdorn. Blüten Früchte, Rinde und Zweige enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, wie Flavonoide, Amine, Histamine, Gerbstoffe und Vitamin C. Die Anwendungsmöglichkeiten des Weißdorns sind weit gefächert, wobei die herzstärkende Wirkung im Vordergrund steht. Innerlich und äußerlich anwendbar schätzt man seine medizinischen Eigenschaften: Er wirkt adstringierend, blutdrucksenkend, fiebersenkend, harntreibend, krampflösend und kreislaufstärkend. Seine beruhigende Wirkung bei Angst, Nervosität, Krämpfen und Schlafstörungen wird von vielen Menschen genutzt.

 

Weißdorn für Pferde

Wenn Sie ihren Pferden Weißdorn geben, dann am besten als Langzeittherapie. Vier bis sechs Wochen braucht der Weißdorn, um seine volle Wirkung zu entfalten. Auch bei Pferden nimmt die Leistung des Herzens im Laufe der Jahre ab. Weißdorn eignet sich hervorragend zur Vorbeugung  und Behandlung einer leichten Herzschwäche. Er hat eine positive Wirkung auf den Kreislauf und stabilisiert den Blutdruck.

Wenn man alte Pferde auf der Weide beobachtet, kann man feststellen, dass sie bei gesundheitlichen Problemen oder Unwohlsein von sich aus Weißdorn fressen. Bei Rehe oder Hufrollenerkrankung kann begleitend zu anderen medizinischen Maßnahmen auch immer Weißdorn gegeben wird.
Wenn es im Sommer sehr heiß ist, gibt man seinen älteren Pferden täglich eine kleine Dosis Weißdorn zur Kreislaufstabilisierung. Auch
Koliken und andere Krankheiten können immer begleitend mit Weißdorn behandelt werden. Sie werden schnell feststellen, dass sie Pferde wacher sind und sich wohler fühlen.

 

Die Anwendung innerich:

Aus einer Handvoll Blätter, Knospen oder Beeren einen Tee zubereiten und übers Futter geben. Als Lösung in Alkohol erfreut er sich bei den Pferden besonderer Beliebtheit.  Weißdorn-Tropfen können auf Brot oder Zucker direkt ins Maul gegeben werden. Über die Maulschleimhaut erreicht man eine schnelle Aufnahme des Wirkstoffes.

Nicht vergessen: Weißdorn sollte, gerade bei sehr alten Pferden, immer über einen längeren Zeitraum gegeben werden.

 

 

 

 Home