Heilkräuter für Pferde - Der Löwenzahn


 

  

Die Heilkraft

Bei vielen Krankheiten und Beschwerden wird der Löwenzahn herangezogen. Er enthält Gerbstoffe, Bitterstoffe ätherische Öle, Provitamin A, Vitamin B und C sowie wichtige Mineralsalze. Erwiesen ist seine Wirkung als blutreinigendes und magenwirksames Mittel, bei Leberleiden, Rheumatismus und chronischen Ekzemen.  

Warzen können bekämpft werden, indem man den Saft des Löwenzahns auf die Stellen träufelt.

 

Löwenzahn für Pferde

Löwenzahn sollte auf keiner Koppel fehlen. Die meisten Pferde fressen ihn gerne, nicht nur die Blätter sondern auch die Blüten und gönnen sich deshalb selbst eine Frühjahrskur zur Blutreinigung. Löwenzahn hat einen größeren Vitamin-A-Gehalt als die beliebte Möhre, wirkt Appetitanregend und ist eine gesunde Futterergänzung. Bei rheumatischen Beschwerden, Hautproblemen und Hufrehe sollten Sie Löwenzahn in den täglichen Speiseplan integrieren. Wenn ihr Pferd von Warzen befallen ist, versuchen Sie es mit Löwenzahnsaft und Thuja, es hilft in fast allen Fällen.

  

Die Anwendung innerich:

Frischen Löwenzahn oder Tee dem Futter beimischen

 

Die Dosierung:

Täglich ca. 30g frischen Löwenzahn ins Futter geben oder mit ca. 50g getrocknetem Löwenzahn einen Tee kochen.

 

 

 Home