Heilkräuter für Pferde: Algen Chlorella

 


Die Ursprünge

Die Algen bevölkern bereits seit Urzeiten unsere Erde. Auch wenn sie keine Blätter, Blüten oder Wurzeln haben, zählen sie zu den Pflanzen. Wir teilen die Algen in zwei Gruppen ein, die Meerwasser- und die Süßwasseralgen. Beide Sorten haben eines gemeinsam, sie sind Überlebenskünstler und wichtig für das Klima unserer Erde. In China und Japan gehören die Algen seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Nahrungsergänzungsmitteln. Süßwasseralgen wie zum Beispiel die Chlorella, werden heute in der ganzen Welt hoch geschätzt.

 

 

Die Heilkraft

Chlorella ist das chlorophyllhaltigste Lebewesen mit einer sehr stark blut- und körperreinigenden Wirkung. Sie enthält ungesättigte Fettsäuren,12 Vitamine, darunter den gesamten Bitamin-B-Komplex, Biotin sowie wichtige Mineralien und Spurenelemente. Die chemische Zusammensetzung ist fast identisch mit dem Hämoglobin des Blutes. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen beweisen die Positive Wirkung auf das Verdauungssystem und die Stärkung der Immunabwehr.

 

Chlorella für Pferde

Die Algenfütterung bei Pferden ist keine Neuheit. Besonders bei Ekzempferden werden dem Kräutermineralfutter  Algen zugesetzt.  Unsere Weiden sind schon lange keine Kräuterwiesen mehr. Deshalb sind die in den Algen enthaltenen Vitamine und Vitalstoffe im Zusammenspiel mit anderen hochwertigen Kräutern, eine wichtige Bereicherung für die tägliche Nahrung.
Durch die starke Entgiftungswirkung wird ihr Pferd leistungsstärker und hat bedeutend mehr Ausdauer. Auch chronische Entzündungen von Sehnen, Bändern und Gelenken oder Atemwegen werden durch Algen- und Kräuterfütterung positiv beeinflusst.

   

Die Anwendung innerlich:

Chlorella können sie als Pulver oder Tabletten kaufen. Sie lassen sich gut dosieren. Ich empfehle mit einer geringen Dosis zu beginnen, da sich durch die starke Entgiftung des Körpers, besonders des Darms, zu Anfang Blähungen bilden können.

 

 

 

HOME